Quer durch Europa

 

Klostersiedlung Clonmacnoise


Die Klostersiedlung Clonmacnoise aus dem 10.-13. Jh. ist bekannt für das schönste Hochkreuz Irlands, das "Cross of Scriptures" . 

Die Ruinen der Kathedrale, der acht Kirchen sowie einer großen Sammlung von Grabtafeln sind anschauenswerte Zeugen einer langen Vergangenheit...


das ist das bekannteste und schönste Hochkreuz Nordirlands "Cross of Scriptures" - spezielles Symbol in Irland, das Keltenkreuz. Die Inschrift ist kaum zu entziffern, vermutlich dem Hochkönig Flann geweiht. Das Sandstein-Kreuz ist 4 m hoch u. stammt vermutlich aus dem 10.Jh. n. Chr.

Bildergalerie mit einigen Impressionen zur Klostersiedlung (klick auf das erste Bild)

Blick auf die Vergangenheit...


Stadtrundgang durch Dublin

 



Dublin ist die letzte Station unserer Nordirland-Rundreise. Wir schauen uns Häuser aus der gregorianischen Zeit an, besuchen die Guinness-Brauerei, eine Whiskey-Brennerei, das Trinity Collage und die St. Patrick´s Kathedrale... 





 Interessant zu sehen sind Häuser im gregorianischen Stil... es ist eine Architektur, die auf den britischen Monarchen George (aus dem Hause Hannover) zurückzuführen ist.  Zwischen 1720 und 1840 wurden ganze Häuserzeilen  mit einheitlichem Aussehen gebaut. Dem Architekten war nur erlaubt, die Haustüren unterschiedlich zu gestalten.  Im Krieg wurden viele dieser Häuser zerstört, weitere sollten abgerissen werden. Dahinter verbargen sich politische Machtkämpfe. Erst um 1990 einigte man sich, die noch vorhandenen Häuser streng zu schützen...


250 Jahre Biergeschichte im Guinness Storhouse 


 Bitte trink ein Giunness...  Unsere Reisegruppe musste nicht aufgefordert werden, wir haben uns das Guinness schmecken lassen - (in Falkensee kann man es auch kaufen...)

 In 7 Stockwerken erfährt man, wie sich Arthur Guinness für das Brauen von Dunkelbier engagiert hat.

im Shop wird nicht nur Bier, sondern auch  die dazugehörigen Süßigkeiten angeboten

Pferdekutschen warten an der Giunness-Brauerei auf Gäste für eine Stadtrundfahrt   


Besuch in der ältesten Whiskey-Brennerei Irlands - Kilbeggan 


"Herzlich Willkommen"

hier wurde gebräut und gebrannt...

Brennblasen

Kilbeggan ist die älteste Whiskey-Brennerei Irlands. Der größte Teil der einst erfolgreich produzierten Anlage ist im Originalzustand erhalten ... die Kilbeggan-Distellerei wurde 1757 von der Familie McManus gegründet - jahrelang war die Brennerei geschlossen. Seit 2007 wird wieder Whiskey auf 2 Brennblasen produziert. Ein Besuch ist absolut empfehlenswert... 

Im Whiskey-Keller probieren wir einen Whiskey und kaufen hübsch verpackte Whiskey-Fläschchen/Gläser für die Lieben daheim 


Bücher in Schaukästen

Trinity College

Aus dem ehemaligen Augustinerkloster wurde 1592 das  Trinity College - eine Universität für protestantische Studenten - gegründet von Königin Elisabeth I. 

Berühmt ist die Bibliothek durch ihre 4,5 Millionen Bücher!  

im Shop

Rückreise in die Heimat


Am 19.10.2013, in aller Frühe, beginnt unsere zweitägige Rückreise von Dublin nach  Holyhead, 3 Stunden dauert die Überfahrt zur Mutterinsel England. Wir erleben einen fantastischen Sonnenaufgang über der Irischen See.


Adé Irland

Gegen 12 Uhr verlassen wir die Fähre und düsen mit dem Bus quer über die Insel England nach Hull.  Von Hull bringt uns die Fähre nach Rotterdam - gegen 19  Uhr checken wir in Hull ein, nehmen den  Key für die Kabine in Empfang, essen gemütlich zu Abend. Um 21 Uhr legt die Fähre ab mit Ziel Rotterdam. Ein leichter Wellengang schaukelte uns abwechselnd in den Schlaf und ließ uns auch schnell wieder erwachen.

die Ladezeit dauert ein bissel

Gegen 8 Uhr am 20. Oktober 2013 erreichen wir den Hafen in Rotterdam und erleben, wie ein Tag über der See erwacht..







Rotterdam ist erreicht - Zwei Stunden später startet unser Bus in Richtung Falkensee...










eine erlebnisreiche Rundfahrt über die Grüne Insel ist nur noch Erinnerung...

zurück Home/Startseite